Freitag, 10. März 2017

Schlampermäppchen aus Schokopapier


Mein Sohnemann hatte Geburtstag - seinen neunten! Und jedes Jahr aufs Neue stellt sich die gleiche Frage: "Wie wird der Kindergeburtstag gefeiert?"
Eine Verkleidungsparty, eine Schnitzeljagd, eine Fackelwanderung mit Stockbrot über dem Lagerfeuer... das hatten wir alles schon. Es war schön, aber diesmal sollte es "außer Haus" gehen... und eine Idee kam uns schnell: Mein Sohnemann wollte seinen neunten Geburtstag in der Schokowerkstatt von Ritter Sport feiern! Eine eigene Schokolade kreieren, inklusive Verpackung! Na wenn das nichts ist für meine Naschkatzen und deren Naschkatzenfreunde ist! Bis zu drei Zutaten sind erlaubt und es gibt neben den klassischen Zutaten auch Gummibärchen, Marshmallows und Brausepulver...
So weit so gut - der Termin wurde rechtzeitig fixiert (6 Monate vorher, sonst gibt es nicht mehr genügend Plätze).

Jetzt war die nächste Frage: Wie sieht die Einladung aus? Das war noch ganz einfach: Da die liebe Mama ja Schokopapier sammelt, um daraus Schlampermäppchen (für die Nicht-Schwaben: Federtaschen - ihr wisst schon, so ne Dinger, in die man Stifte reintun kann) zu nähen, konnte der liebe Sohnemann sie verwenden, um daraus Einladungen zu basteln. Die sahen dann so aus:



Aber ihr habt sicher schon bemerkt, dass der Post-Titel lautet: "Schlampermäppchen aus Schokopapier"...
Mein Sohnemann hatte nämlich die "brillante" Idee, dass seine Freunde als Mitgebsel dieses Jahr Schlampermäppchen aus Ritter Sport-Schokopapier bekommen sollten. Und da in die Mäppchen aus den 100g-Tafeln keine Stifte reinpassen, gab es eben (15!!!) Mäppchen aus dem Papier der 250g-Tafeln! Allein essen mussten wir die Schokolade glücklicherweise nicht. Es gab viele Sammelhelfer, vor allem meine Mama war fleißig dabei (DANKE!).
Und hier seht ihr, wie ich es gemacht habe, auch dank der tollen Anleitung von sewbeedoo. Da gibt es nicht mehr viel hinzuzufügen!

Der Goldschatz war bei den "Goldschätzen" übrigens der große Renner!

Und hier der Entstehungsprozess - die Stoffklammern sind meines Erachtens unbedingt notwendig, damit nichts verrutscht!

Jetzt müsst ihr die Schokopapiereinzelteile nur noch mit einem Gradstich aneinandernähen. Alle weiteren Schritte sind echt gut bei sewbeedoo erklärt! 
... und Achtung: Suchtgefahr! Es macht Spaß, die Täschchen zu nähen - und Abnehmer gibt es dafür unheimlich viele!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Lieber Leser,
ich freue mich sehr darüber, dass du bei mir gestöbert hast und mir eine Nachricht hinterlassen willst.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden von dir eingegebene Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie beispielsweise deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://nanusch.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy/update?hl=de).