Donnerstag, 2. Februar 2023

Mit Miniquilts durch's ganze Jahr - mein Februar: It's raining...

Ihr Lieben, eigentlich wollte ich euch gestern schon meinen Miniquilt zeigen, aber manchmal kommt es anders... das Leben 1.0 hält einfach immer ein paar Überraschungen bereit (in letzter Zeit besonders viele 😅)


Irgendwie hat mir die Zeit (und auch Muße) gefehlt, das Binding noch mit der Hand anzunähen und so lag der fast fertige Miniquilt eine gute Woche in meinem Nähzimmerchen... unglaublich, aber wahr! Dann wollte ich eigentlich gestern früh zur Tat schreiten (schließlich sollte mein Post mit dem fertigen Quilt eigentlich am ersten Online gehen), aber mein Telefon klingelte - und es gab wieder Wichtigeres zu tun, so dass ich letztendlich meine letzte Nacht ein wenig verkürzt und meinen Februar-Miniquilt fertig gestellt habe, den ich euch heute mit einem Tag Verspätung endlich präsentieren kann.

Und er passt heute ganz wunderbar zum Wetter: grau und verregnet!

Die Vorlage für die  "Frau mit Regenschirm" stammt Jaime Penrod alias jmzbquilts. Sie hat das Muster 2015 kostenfrei zur Verfügung gestellt, aber der Link funktioniert leider nicht mehr und ich habe Jaime einfach angeschrieben und sie war so lieb, mir das Muster zuzumailen. 

Falls ihr nun auch Lust auf das Pattern habt, schreibt mir einfach eine Mail und ich schicke euch das Pattern zu. Ich muss lediglich Jaime CC setzen und ihr solltet sie in eurem Post erwähnen, wenn ihr euer fertiges Werk zeigt!

Jetzt aber zurück zum Februar-Quilt. Ich habe mich bei der Fertigstellung des Quiltes mal wieder ans Freihandquilten gewagt, weil ich die Umsetzung von Alison Leary so gelungen fand. 

Diesmal hat das Quilten auch schon viel besser geklappt! Hier und da sind die Stiche zwar noch immer etwas lang, aber Übung macht ja bekanntlich den Meister! Und diesmal hat mir das Quilten auch riesigen Spaß gemacht! Vielleicht kann ich mich ja bald mal an eins meiner vielen fertigen Tops wagen. Meine Nähmaschine möchte ich so gern mal fertig stellen...

Jetzt hängt mein Februar-Miniquilt im Flur und ich ich freue mich jedes Mal daran, wenn ich vorbeigehe (heute habe ich den Quilt schon mindestens fünf Mal gestreichelt *lach*).


Und außerdem beschert mir mein Februar-Miniquilt auch ein weiteres Kreuzchen auf Annis Jahres-Bingo-Feld, denn ich finde der Regenschirm zeigt es ganz deutlich: "Bunt ist meine Farbe", vor allem bei so regnerisch-grauem Wetter, wie heute!


Und auch zu Maika darf mein Quilt reisen, denn sie sammelt in diesem Monat Reiseimpression aus Hamburg. Und Shietwetter in Hamburg ist keine Seltenheit - einen Regenschirm sollte man immer dabei haben!

Jetzt spring ich mal schnell zu Ulrike alias ulrikessmaating rüber, die ja zusammen mit mir die Miniquilt-Aktion gestartet hat! Ihr Titel spricht von "Pleiten, Pech und Pannen" - das kann ich mir bei Ulrike einfach nicht vorstellen! Ich bin mir ganz sicher, dass sie wieder etwas Wunderbares gewerkelt hat!

Bitte denkt daran:

Für die Linkparty verwende ich das Linktool von inlinkz.com. Mit dem Verlinken erklärst du dich mit der Speicherung der folgenden Daten einverstanden: Name, Post-URL und e-Mail-Adresse. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von inlinkz.com sowie meine. Bitte verlinke dich nur, wenn du damit einverstanden bist.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Dienstag, 17. Januar 2023

Geburtstage, Geburtstage, Geburtstage... und ein neues Bingo-Feld

Feste sollte man feiern, wie sie fallen und deshalb habe ich mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass Anni alias antetanni ihren sage und schreibe ZEHNTEN Bloggeburtstag mit uns feiern will! Das Geburtstagsmotto lautet "Zusammen wachsen und zusammenwachsen" - hach so herrlich philosophisch! Ein ganz wunderbares Motto!

Kaum entdeckt, wollte ich mich zu der Geburtstagsause anmelden, bei der es darum geht für einen Wichtelpartner ein Kärtchen zu gestalten und es zusammen mit ein paar Samen zu verschicken... und obwohl ich ein wenig zu langsam war (die Gästeliste füllte sich rasend schnell), durfte ich am Ende noch mit reinrutschen und freue mich nun darüber, mich munter unter die Partygäste mischen zu dürfen!

Und auch im Leben 1.0 wird kräftig gefeiert - vor allem Kindergeburtstage. Aber nicht die von meinen zwei Dezemberkindern sondern die Geburtstage von Freunden und Verwandten.

Ich habe mal wieder versucht meinen Jeansberg zu dezimieren, aber ich habe das Gefühl sobald ich eine Jeans weniger auf dem Stapel habe, kommen drei dazu... 

...aber ich will mich nicht beschweren! Jeansstoff ist ein wahnsinnig toller Stoff und ich freue mich, dass immer alle an mich denken und mir ihre alten Jeans in die Hände drücken!

Jetzt aber zu den Geburtstagsgeschenken. Es sind mal wieder Stiftemäppchen nach altbewährter Manier entstanden. Ohne Schnittmuster, aber immer mit den gleichen Maßen: 22,5cm x 12,5cm.

Das erste Mäppchen war für die Tante meines Mannes. Gudrun war mal Handarbeitslehrerin und freut sich immer am meisten über selbstgemachte Dinge und ein gutes Buch. Da es ihr an Lesezeichen nicht mangelt und sie auch schon eine selbst gemachte Buchtasche von mir bekommen hat, habe ich mich in diesem Jahr (nein, eigentlich eher noch im letzten Jahr *lach*) dafür entschieden, den Jeansstoff mit ihrer Lieblingsfarbe rot zu kombinieren. 

Statt Webband zu benutzen, habe ich das Täschchen diesmal mit einer Ziernaht von meiner Nähmaschine aufgehübscht, sowohl vorne, als auch hinten...


...und dann durfte das Täschchen zusammen mit einem passenden Taschentüchertäschchen mit zur Geburtstagsfeier.

Zwei weitere Jeanstäschchen sind für die Freundinnen meiner Kinder entstanden, die beide im letzten Jahr Geburtstag hatten, diesen jedoch erst in diesem Jahr feierten und feiern.


Emma hat ihr Täschchen schon bekommen und sich riesig gefreut, Lotte wird ihres am Sonntag bekommen...




...und ich darf für die Schlampermäppchen, wie sie hierzulande genannt werden, ein erstes Feld auf dem Jahresbingo von Anni und Sabine abhaken: "Alles Gute".


Sonntag, 15. Januar 2023

Mit Minquilts durch's ganze Jahr: der Februar - ein paar kreative Ideen

Ihr Lieben, der halbe Januar ist schon wieder rum und bald kommt der Februar! Der eine oder die andere ist  vielleicht gerade dabei, an einem  kleinen Januar-Kunstwerk zu werkeln und Ulrike und ich sind schon sehr gespannt, was wir bewundern dürfen! Die Linkparty für eure Werke habe ich euch nochmal unten eingefügt und ihr findet sie bei allen weiteren Beiträgen zu unserer Mitnähaktion.

Für Ulrike und mich ist es jetzt schon Zeit, sich Gedanken über den Februar zu machen. Für mich ist der Februar ein Monat, der für nass-kaltes Wetter steht. Man braucht einen Regenschirm, es ist windig, ein bisschen ungemütlich, so ein Monat, in dem man lieber mit einer heißen Tasse Tee beieinander sitzt, ein gutes Buch liest und sich einkuschelt.

Thematisch passende Foundation PaperPiecing-Vorlagen zu finden, fand ich diesmal gar nicht so schwer. PaperPiecing-Vorlagen für Bücher findet ihr beispielsweise zu Hauf bei Jennifer Ofenstein alias sewhooked, denn sie hat ihren Lesern sämtliche Vorlagen für ihren Harry-Potter-Bookcase-Quilt kostenfrei zur Verfügung gestellt. Ich bin ja schon ein Weilchen dabei, einen Quilt nach ihren Vorlagen zu erstellen... mal schauen, wann ich da weiter komme, aber gut Ding will halt einfach Weile haben! Ulrike hat ihren Harry Potter-Quilt schon fertig. Der ist sooo schön, aber schaut einfach selbst! Der ganze Quilt ist natürlich viieel zu groß für unser Miniquilt-Projekt, aber ein Blöckchen - das würde ganz wunderbar passen! 

Oder ist euch mehr nach einem Tässchen Tee? Dann schaut doch einfach bei Sulky bei Gunold vorbei. Mir gefällt die dampfende Teetasse richtig gut! Auch diese PaperPiecing-Vorlage könnt ihr kostenfrei herunterladen.

Oder denkt ihr auch als erstes an Regen, wenn ihr an den Monat Februar denkt? Dann ist vielleicht der Regenschirm von Regina Grewe das Richtige für euch, der wirklich nicht schwer zu nähen ist!

Ich persönlich habe mich total in das Schnittmuster der "Frau mit Regenschirm"von Jaime Penrod alias jmzbquilts verliebt. Sie hat es 2015 mal kostenfrei zur Verfügung gestellt, aber der Link funktioniert leider nicht mehr. Deshalb habe ich sie angeschrieben, ob sie mir dieses Muster für unsere Mini-Quilt-Aktion zur Verfügung stellen könnte und sie hat mir das Muster geschickt! Und auch euch würde sie das Muster kostenfrei zur Verfügung stellen - auf welchem Weg, schreibe ich euch noch, denn ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich euch ihre Vorlage auf Anfrage einfach schicken darf...

Eigentlich wollte ich längst angefangen haben...

... aber auf meinem Nähtisch liegen bisher lediglich die ausgeschnittenen Vorlagen und die Stoffe, die ich vermutlich verarbeiten werde...

Nachtrag: Ihr Lieben, Jaime hat mir geschrieben, dass ich euch ihr Pattern per Mail schicken darf (und sie einfach nur CC setzen setzen soll). Wenn ihr euer fertiges Werk dann auf euren Seiten präsentiert, erwähnt sie bitte als Urheber. Bei Interesse meldet euch einfach bei mir!

Doch der Monat Februar steht für noch soviel mehr als nur Regen, Wind und schlechtes Wetter, wie ich bei einer kleinen Recherche im Netz feststellen durfte. Nicht nur der Valentinstag wird im Februar gefeiert - auch sind im Februar die Narren und Hexen aktiv. Egal wie ihr es nennen wollt: Fasnet, Fasching oder Fastnacht.... mit dem bunten Treiben sollen die Winterdämonen vertrieben werden.

Was haltet ihr also, von einem PaperPiecing-Herz? Oder wollt ihr das Herz lieber in altgewohnter Patchwork-Manier herstellen. Dann schaut doch einfach mal bei Allie and me vorbei - das Muster ist wirklich sehr einfach nachzuarbeiten.

Für den Karneval eine geeignete Miniquilt-Idee zu finden, fand ich schon etwas schwerer, vor allem weil es mal kein PaperPiecing-Projekt werden sollte...

...und dann ist mir eingefallen, dass mein Mann immer wenn die Faschingszeit beginnt, eine seiner weniger hübschen Krawatten anzieht, da er befürchten muss, dass sie abgeschnitten werden. Etwas Buntes aus Krawatten, dachte ich mir, wäre auch eine schöne Idee für einen Februar-Miniquilt! Und ich bin fündig geworden.

Was haltet ihr von Hexies aus alten Krawatten? Bei Andrea von der Quiltmanufaktur habe ich einen Schal aus Krawattenhexies gefunden - und ich denke, man könnte auch einen coolen Wandbehang aus Krawattenhexies nähen! Und passen nicht Hexies auch gut zu den Hexen, die in der Faschingszeit unterwegs sind?

Ich finde aber auch, ein Monat wie der Februar, in dem man (noch) nicht so viel raus kann, lädt auch dazu ein seiner Kreativität freien Lauf zu lassen, so dass ich diesen Schriftzug sehr passend finde!

Ideen über Ideen - und ich bin mir sicher, euch fällt auch noch eine Menge ein!

Ich werde jetzt endlich mal anfangen die ersten paperPiecing-Teile für meinen Februar-Quilt zu nähen und freue mich schon sehr auf eure Ideen!

Und hier könnt ihr eure fertigen Werke verlinken:

Bitte denkt daran:

Für die Linkparty verwende ich das Linktool von inlinkz.com. Mit dem Verlinken erklärst du dich mit der Speicherung der folgenden Daten einverstanden: Name, Post-URL und e-Mail-Adresse. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von inlinkz.com sowie meine. Bitte verlinke dich nur, wenn du damit einverstanden bist.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Sonntag, 1. Januar 2023

Mit Miniquilts durch's ganze Jahr - unsere Reise beginnt! - Die Linkparty

Ihr Lieben - ich bin sooo aufgeregt! Heute geht es los. Die Linkparty ist offen und Ulrike und ich, wir freuen uns schon riesig auf eure Miniquilts!

Falls ihr wissen wollt, wie wir uns unsere Miniquilt-Reise durch's ganze Jahr vorstellen, könnt ihr es hier gern nochmal nachlesen. Außerdem findet ihr bei Ulrike und in meinem Ankündigungs-Post noch ein paar kleine Anregungen, falls ihr so gar keine Ideen hättet (was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann). Ulrike hat sogar eine Pinterest-Pinnwand erstellt! 

Lasst eurer Kreativität freien Lauf , werkelt, was das Zeug hält! Was auch immer ihr machen wollt, ob Foundation Paper Piecing, Applikationen oder geometrische Muster... das bleibt euch überlassen! Hauptsache ihr habt Spaß und haltet am Ende einen kleinen fertigen Quilt in den Händen! 

Ihr müsst natürlich nicht jeden Monat mit dabei sein. Werkelt in Ruhe und mit Muße! Jede(r) in ihrem (seinem) Tempo, so wie es die Zeit erlaubt. Jeder kleine Quilt ist ein kleiner Quilt mehr und Ulrike und ich freuen uns schon sehr darauf, eure kleinen Kunstwerke bewundern zu dürfen!

Unter all denjenigen unter euch, die es geschafft haben bis zum 31.12.2023, zu jeder Jahreszeit einen Miniquilt zu nähen (also insgesamt mindestens 4 Miniquilts zum Frühling, Sommer, Herbst und Winter), verlosen Ulrike und ich jeweils einen von uns gewerkelten Miniquilt.

Jetzt seid ihr aber an der Reihe. Vorhang auf und Bühne frei! Viel Spaß beim Verlinken! Übrigens: Ihr könnt euch entweder bei Ulrike oder bei mir verlinken - einmal reicht und wir sehen beide eure Beiträge!

Bitte denkt daran:
Für die Linkparty verwende ich das Linktool von inlinkz.com. Mit dem Verlinken erklärst du dich mit der Speicherung der folgenden Daten einverstanden: Name, Post-URL und e-Mail-Adresse. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von inlinkz.com sowie meine. Bitte verlinke dich nur, wenn du damit einverstanden bist.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Mein Miniquilt für Januar: ein lächelnder Mr. Frosty

Ihr Lieben, ich hoffe, Ihr seid gut in's neue Jahr gestartet und ich freue mich sehr auf die vielen kreativen Aktionen von und mit euch, die es sicher geben wird! Ich denke da an Bloggeburtstage, Bingo-Events, SALs usw. Irgendwie trifft man sich ja überall immer wieder... und das ist gut so!

Eine Aktion, die in diesem Jahr stattfindet, ist die die Miniquilt-Reise durch's ganze Jahr, die Ulrike alias ulrikessmaating und ich ins Leben gerufen haben und über die ihr hier mehr erfahren könnt.


Ulrike und ich würden uns riesig freuen, wenn ihr Lust hättet dabei zu sein. Die Linkparty ist ab heute geöffnet und bleibt bis zum Ende des Jahres offen. 

Ich habe mir vorgenommen, euch immer am ersten jedes Monats meinen Monatsbeitrag zu zeigen und freue mich, euch heute meinen lächelnden Mr. Frosty vorstellen zu dürfen.


Genäht habe ich das niedliche Kerlchen nach der Paper-Piecing-Vorlage "Smiling Snowman" von QuiltUniverse (selbst gekauft). Die Paperpiecing-Vorlage erhält man in zwei Größen. Ich habe den kleineren Schneemann genäht, da ich befürchtete mit der Umrandung und dem Binding wäre der Quilt mit dem großen Schneemann zu groß für meine Aufhängung, aber ich glaube, er hätte doch gepasst. Wer weiß, vielleicht packt es mich ja nochmal...

Als Aufhängung habe ich mich wieder für zwei Schlaufen entschieden. Das hat mit bei meinem Halloween-Quilt schon gut gefallen und das werde ich für alle weiteren Quilts der Mini-Quilt-Aktion beibehalten.


Und unten habe ich (auch wie beim Halloween-Quilt) zwei kleine Stoffstückchen an die Seiten genäht, in denen man eine kleine Holzstange befestigen kann, um den Quilt bei Bedarf erweitern zu könne.


Mit dem Quilting (FreeMotion) bin ich leider nicht wirklich zufrieden. Ich fürchte, da muss ich mich erst wieder ein wenig reinschaffen. Ich habe zwar vorher auf einem Reststückchen geübt, trotzdem war ich manchmal in meinen Bewegungen zu schnell und so gab es ewig lange Stiche.


Ich war schon versucht, alles wieder aufzutrennen... aber da ich euch heute unbedingt den fertigen Miniquilt präsentieren wollte, lass ich es jetzt so wie es ist. Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Üben, üben, üben lautet jetzt die Devise!

So, jetzt hängt Mr. Frosty im Flur und begrüßt unsere Gäste und der Halloween-Quilt, der bis gestern noch an dieser Stelle hing (*schäm*) wird jetzt bis Oktober eingemottet, um dann erneut die Gäste begrüßen zu können.

verlinkt bei: Miniquilts

Samstag, 31. Dezember 2022

Weihnachtsfreuden 2022 - So viel Heimlichkeit (Bingo Nummer 7)

Das Jahr neigt sich dem Ende. Aber bevor ich euch einen guten Rutsch wünsche, muss ich noch ein letztes Mützchen auf mein Bingofeld schmeißen und zum siebten Mal BINGO rufen.

Meine Tochter hatte gestern Geburtstag und ganz oben auf ihrer Wunschliste stand eine Sew-Together-Bag (Schnittmuster selbst gekauft) in den Farben lila, blau und türkis. Schon lange wünscht sie sich so ein Täschchen - aber nicht etwa um Nähutensilien, sondern um ihre vielen Stifte darin unterbringen zu können.

Ich habe also in aller Heimlichkeit an diesem Täschchen gewerkelt.

Die meiste Zeit beanspruchte bei der Werkelei die Auswahl der Stoffe und der Zuschnitt. 

Von dem blauen "Punktestoff" hatte ich leider nur noch einen kleinen Rest - und gerade den fand meine Maus soooo schön, als ich ihr die Mappe für Viola gezeigt habe. Mein Versuch, von dem Stoff noch ein Stückchen zu ergattern, blieb leider erfolglos! Es war also von vornherein klar, dass ich diesen Stoff mit einem anderen kombinieren würde...

Außerdem habe ich die Außenseite nicht nur auf der einen Seite dem Namen meiner Tochter versehen, sondern auf der anderen Seite auch mit einer Turnerin von Sew Cha Cha (selbstgekauft) bestickt, was meiner Turnerin natürlich sehr gefallen hat!

Für die drei Innenfächer habe ich drei verschiedenfarbige Reißverschlüsse und drei verschiedenfarbige Stöffchen benutzt. So kann sich die Maus vielleicht merken, welche Stifte sie in welchem Fach untergebracht hat. Mir helfen die unterschiedlichen Fraben in meiner STB unwahrscheinlich gut - ich weiß genau, welche Nähuntensilien sich hinter welcher Farbe verstecken!



Das Innenfutter ist in allen drei Innentaschen das gleiche.


Meine Maus hat sich wirklich riesig über das Täschchen gefreut. "Es ist mein schönstes Geschenk", rief sie glücklich und hat ihre Mama damit glücklich gemacht!

Ich habe so viel Heimlichkeit walten lassen bei der Werkelei und habe höllisch aufgepasst, dass sie nicht mitbekommt, was da in meinem Nähstübchen entsteht. Und so kann ich ein letztes Mützchen auf das Feld "So viel Heimlichkeit" werfen und mich über mein siebtes BINGO freuen.

Heute Nacht schließt die Linksammlung ihre Tore. Dann sind die Weihnachtsfreuden für dieses Jahr vorbei! Vielen Dank, liebe Ingrid, Maika und Starky! Ohne eure tolle Aktion hätte ich hier auf meinem Blog sicher einige Werkeleien nicht gezeigt! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht dabei zu sein und habe mich sehr über eure und die vielen Anregungen der anderen Teilnehmer gefreut!

Euch allen wünsche ich einen guten Rutsch in ein kreatives Jahr 2023 und ich freue mich jetzt schon auf eure wunderbaren Ideen und unseren Austausch!

verlinkt bei: WeihnachtsfreudenWeihnachtsfreuden-BINGO

Donnerstag, 29. Dezember 2022

Weihnachtsfreuden 2022 - Still und leise (Bingo Nummer 5 + 6)

Beim Weihnachtsfreuden-Bingo geht es in den Endspurt. Noch bis Silvester dürfen Bingo-Posts veröffentlicht werden. Ich muss mich also ranhalten. Das Feld "still und leise" zu füllen, fand ich anfangs nicht ganz einfach...

...doch so nach und nach kamen die Ideen für dieses Feld "still und leise". In meinem Nähzimmerchen ist es beispielsweise ab - und zu "still und leise", weil ich kaum Zeit finde zu nähen. Aber das scheidet momentan aus - ich habe echt viel Zeit in meinem Zimmerchen verbracht, um Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke vorzubereiten... manchmal war es sogar "still und leise"... 

Apropos Geburtstag: Der zwölfte Geburtstag meiner Tochter kam irgendwie auch "still und leise". Ich kann es kaum glauben, dass sie morgen schon zwölf wird!

"Still und leise" habe ich gerade ihren Geburtstagstisch vorbereitet. 

Die Sacher-Torte, die sich die Maus gewünscht hat, ist fertig, die Päckchen sind verpackt und nun sitze ich hier im Halbdunkel und schreibe noch meinen Blogpost. 

Und ich freu' mich schon seeehr darauf, wenn sie morgen ihre Päckchen auspackt, denn ich habe ihr eine Sew-Together-Bag (Schnittmuster selbst gekauft) genäht! Die wünscht sie sich schon soooo lange für ihre Stifte. Ich bin gespannt, was sie morgen sagen wird, wenn sie das Päckchen aufmacht!

Eigentlich könnte ich jetzt "still und leise" in meinem Bett verschwinden, nachdem ich zwei Mal BINGO gerufen habe, aber ich dachte, ich zeige euch mal, was ich eigentlich zum Thema "still und leise" posten wollte - und das hätte auch gut gepasst!

In meinem letzten Post habe ich euch ja von den Kollegengeschenken berichtet, aber für mich gibt es noch drei andere sehr wichtige Personen an unserer Schule und das sind unsere Sekretärinnen. Die drei Damen arbeiten "still und leise" im Hintergrund, sind aber immer für uns da und helfen, wo sie nur können!

Deshalb habe ich ihnen "still und leise" auch eine Kleinigkeit eingepackt. 


Die Becher mit dem Aufdruck "Coffee makes everything possible" habe ich mit Weihnachtsschoki befüllt, dann zusammen mit einem selbstgenähten Untersetzer eingepackt und "still und leise" im Sekretariat deponiert. 

So, jetzt werde ich aber "still und leise" ins Bett verschwinden, denn morgen rückt die ganze Großfamilie zum  Brunch an. Vorher rufe ich allerdings noch zwei Mal laut BINGO und freue mich, dass ich es tatsächlich geschafft habe sechs BINGOs zu ergattern.