Donnerstag, 30. Juli 2020

It's Ufo-Time - Der Kaffeeduft-Quilt

Heute ist der letzte Donnerstag im Monat Juli und das bedeutet, es ist mal wieder Zeit für die Ufo's, die ab jetzt bei Elke gesammelt werden. Vielen Dank, dass du diese tolle Linkparty von Klaudia weiter 
betreust!


Ich habe es doch tatsächlich geschafft, ein gut abgelagertest Ufo zu beenden: Meinen Kaffeeduft-Quilt. Allerdings nicht ganz so, wie ich es eigentlich wollte.

Nachdem alle Blöcke, die ihr für eine kleine Spende, die an den Kinderschutzbund geht, bei Regina erwerben könnt, fertig genäht waren, habe ich das Top zusammengesetzt...


...um dann festzustellen, dass der Quilt für die Wand, an der der Kaffeeduft-Quilt seinen Platz finden sollte, zu groß werden würde. Da war guter Rat teuer. Eigentlich wollte ich, dass alle Blöcke in dem Quilt verarbeitet werden und habe überlegt, die seitlichen Blöcke (links) einfach nach unten zu versetzen, aber irgendwie gefiel mir das alles nicht so richtig und als mein Mann und mein Sohn, der den Quilt geduldig an die Wand gehoben hat, meinten, ihnrn würde es am besten gefallen, wenn ich die linke Seite einfach weg ließe, habe ich das Top einfach auseinander genommen und beschlossen, dass sie Recht haben.



Entstanden sind also zwei Quilttops, die ich leider vergessen habe zu fotografieren, bevor ich das Quiltmuster aufgemalt habe. Ich habe mir eingebildet, Kaffeebohnen quilten zu müssen, natürlich Freihand mit der Nähmaschine - und es hat riesigen Spaß gemacht.

Erst habe ich mir die Böhnchen aufgemalt auf Papier, um mal zu versuchen, wie man im Fluss bleiben kann...


...dann habe ich sie auf die Quilttops übertragen...




...und erst einmal liegen gelassen, weil ich mich nicht so recht herangetraut habe *lach*!

Aber in den Fingern gekribbelt hat es mich schon, lange liegen mussten die Tops nicht und heute kann ich euch stolz meine beiden fertigen Quilts zeigen.


Ich habe mich für ein zweifarbiges Binding entschieden und wollte eigentlich, dass ganz außen am Ende der grüne Stoff ist, aber irgendwie habe ich nicht aufgepasst, jetzt ist braun außen und es gefällt mir trotzdem gut.



Und ich habe sogar ein Label an beide Quilts angebracht:



Und damit ihr ein bisschen was vom Quilting erkennen könnt, zeige ich euch noch die Rückseite:




Ach, wie ich mich freue, dass dieses Ufo endlich landen konnte. Der größere Quilt hängt jetzt in meiner Küche...



...der Kleinere wird sich (als etwas verspäteter Geburtstagsgruß) auf den Weg zu meiner Mama machen und dort hoffentlich für viel Freude sorgen!


  

Sonntag, 26. Juli 2020

Der Harry Potter-Bücherregalquilt: Block 12 - Bücher und das Wappen von Hogwarts

Momentan ist es etwas ruhig bei mir... und ich komme irgendwie auch nur selten zum Kommentieren. In den letzten Jahren war es einfach der Schuljahresendstress, der mich Ende Juli immer ein bisschen zum Schwächeln gebracht hat, was meinen Blog betrifft. In diesem besonderen Schuljahr kommen noch ein paar andere "Kleinigkeiten" hinzu: es gibt gefühlt tausend Listen, die ausgefüllt und abgegeben werden müssen. Nach einem ganzen Tag vor dem Bildschirm fehlt mir Abends oft die Muße...

...aber jetzt Schluss davon: Ich gelobe Besserung und fange heute gleich damit an! Letzte Woche trudelte ganz unverhofft ein wunderhübsches Kärtchen bei mir und zauberte mir nicht nur ein Lächeln ins Gesicht sondern animierte mich gleich noch dazu ein weiteres Blöckchen für mein HP-Bücherregal zu nähen und so kann ich euch heute stolz meinen zwölften Block zeigen.


Bei Block 19 (so die Nummerierung bei Fandom in Stitches) kann man verschiedene Wappen auswählen. Für mich war gleich ganz klar, dass es das Wappen von Hogwarts sein muss und ich freue mich sehr über die leuchtenden Farben!

Aber nicht nur darüber habe ich mich gefreut! Ich muss euch unbedingt auch noch die Karte von der lieben Ulrike zeigen, die ich ganz wunderbar finde und die mir wieder einen kleinen Schubser gegeben hat! Vielen, lieben Dank!


Ihr seht, es geht vorwärts - in kleinen Schritten, aber stetig!

Dienstag, 14. Juli 2020

Bloggeburtstag trifft Kinchaku-Beutel

Happy Birthday, liebe nähebegeisterte Andrea

Heute wird kräftig auf deinen 4. Bloggeburtstag angestoßen! 4 Jahre gibt es deinen tollen Blog schon - und immer wieder füllst du deine Seiten mit unendlich vielen, schönen, kreativen Dingen! Ich schaue so gern bei dir vorbei und bewundere die tollen Kleidungsstücke, die phantasievollen Ideen und seit neuestem auch deine wunderbaren Handlettering-Ergebnisse!


Deshalb habe ich auch gleich ganz laut "hier" gerufen, als du Einladungen verteilt und zum Nähen aufgerufen hast. Ein Kinchaku-Beutel sollte jeder Gast für einen ihm zunächst unbekannten anderen Geburtstagsgast nähen. Lediglich ein kurzer Steckbrief diente als Ideengeber. Da war ich doch sofort mit von der Partie, zumal mir die liebe Andrea vorher schon einmal ein solchen Beutel geschickt hat, der nun mein Strickzeug beherbergt, aber schaut einfach hier.

Ich durfte, wie ich dann kurz vor dem Verschicken des Päckchens erfahren habe, einen Kinchaku-Beutel für Gabi (madewithblümchen) nähen - und das Tolle ist: Sie hat farblich ähnliche Vorlieben wie ich. Da war es gar nicht so schwer ein paar Stöffle heraussuchen...

...bevor ich euch aber zeige, was sich auf den Weg zu Gabi gemacht hat, zeige ich euch erst einmal, was bei mir eingetrudelt ist! Ich musste so grinsen, als ich ein Päckchen aus Österreich in der Hand hielt, denn Andrea hat uns zu Wichtelpartnern gemacht! Und was für ein tolles Päckchen ich auspacken durfte! Liebe Gabi, du hast meinen Geschmack voll und ganz getroffen!!! Ein maritimes Beutelchen purzelte mir nach dem Auspacken entgegen...



...sooooo schön.....

...und nicht nur da: Schaut mal, was für ein wunderschönes Stöffchen mir Gabi noch geschickt hat - hach, ich bin ganz hin- und weg!


Und das die köstliche Schokolade noch nicht vertilgt ist, liegt einfach nur daran, dass ich eine scheußliche ZahnOP hinter mir habe und meine Zähne erst wieder ganz in Ordnung sein müssen, bis ich mir die Schokolade (Himbeer / Amarena-Kirsch / Schoki pur) auf der Zunge zergehen lasse werde! Ich freue mich drauf!


Vielen, vielen Dank liebe Gabi, das Beutelchen werde ich in Ehren halten!

Ich habe für Gabi in meinen heiß geliebten Batikresten gekramt und bin fündig geworden, so dass sich ein grün-blauer Flying-Geese-Kinchaku-Beutel auf den Weg nach Österreich ins schöne Graz machen durfte! Das hat mich besonders gefreut, dass Gabi in Graz wohnt, denn das Städtchen kenne ich gut - meine Patentante wohnt dort...

Gefüllt war das Beutelchen mit ein Paar Stoffresten in Gabis Lieblingsfarben und ein paar anderen Kleinigkeiten, aber schaut selbst:


Liebe Andrea, ich danke dir für deine schöne Geburtstagssause und freue mich schon auf viele weitere kreative Posts von dir! Und jetzt gehe ich mal schauen, was die anderen Geburtstagsgäste für wunderbare Beutelchen gewerkelt haben.

Dienstag, 9. Juni 2020

Stich für Stich zum Ziel 06/20: Der Kaffee ist fertig...

Yuchuu! Heute ist wieder einmal der zweite Dienstag im Monat und Zeit für "Stich für Stich zum Ziel"! Doris sammelt wieder unsere Fortschritte bei Langzeitprojekten und ich kann endlich mal wieder etwas für die Sammlung beisteuern!


Ich habe nämlich weiter fleißig an meinem Kaffeeduft-Ufo gearbeitet und konnte die letzten fehlenden Blöckchen fertig stellen.


Ich habe sogar schon die Teile für das Top zur Probe ausgelegt und die ersten Teilchen zusammengenäht.


Jetzt freue ich mich riesig auf das Zusammennähen der einzelnen Teile. Den Stoff für das Sashing habe ich bereits besorgt und dankenswerterweise hat mir Regina auch noch einmal die Anleitung für das Zusammensetzen der einzelnen Blöcke zukommen lassen - irgendwie habe ich vergessen, mir diese Anleitung herunterzuladen, als der SAL lief.

Ich hoffe, ich kann euch ganz bald das fertige Top zeigen! Momentan läuft es gerade ganz gut mit dem Ufo-Abbau...

Samstag, 6. Juni 2020

Der Harry Potter Bücherregal-Quilt: Block 10 und Block 11 - Teetasse und Kessel

Ich habe gerade nachschauen müssen, wann ich das letzte Mal am Harry Potter-Bücherregal gearbeitet habe...
...vor über einem Jahr! November 2018. Wahnsinn! Irgendwie haben sich so viele Projekte dazwischen geschoben, dass ich nicht dazu kam, weitere Blöckchen zu nähen.
Ulrike hat ihr Sandwich inzwischen zusammengesetzt und ist fleißig am quilten - da warte ich jeden Moment darauf, dass sie den kompletten fertigen Quilt zeigen wird. Und eSTe hat ein Wahnsinnstempo vorgelegt... ihr HP-Bücherregal-Top ist auch schon fertig...

Es sind zwei wunderbare Tops geworden und jedes Mal, wenn die Zwei ihre Fortschritte gezeigt haben, hat es mich in den Fingern gejuckt - und dabei ist es dann geblieben. Und das, obwohl ich, wenn ich an meiner Nähmaschine sitze, immer auf das wunderbare Label schaue, dass mir Ulrike für meinen HP-Quilt gemacht hat.


Aber jetzt sind mir wieder zwei Blöckchen von der Nadel gehüpft, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will *lach*!

Zum schnellen Einstieg habe ich mich daran gemacht, den Kessel zu nähen. Die Stoffauswahl war relativ einfach und auch das Nähen ging mir flott von der Hand. Allerdings kamen mir die einzelnen Teile riesig vor im Gegensatz zum Kaffeeduftquilt...


Und weil ich doch gerade so schön dabei war, ist auch gleich noch die Teetasse von Dolores Umbridge genäht - natürlich aus Blümchenstoff. Leider hatte ich keine kleinen rosa Blümchen mehr im Fundus, aber ich finde, der lachsfarbene Stoff passt auch prima.


Hach, wie sehr ich mich freue, dass es weiter geht. Die Papierteilchen für die nächsten Blöcke liegen bereits vorbereitet auf meinem Nähtisch - nur passende Stöffle muss ich noch raussuchen... und mir kribbelt es schon wieder in den Fingern *lach*!

Falls ihr jetzt Lust bekommen habt, einen Harry Potter-Quilt zu nähen, schaut bei Fandom in Stitches vorbei. Dort findet ihr die kostenfreien FPP-Vorlagen.

Und dann habe ich noch etwas für euch: Die nähbegeisterte Andrea feiert ihren 4. Bloggeburtstag! Ein Kinchaku-Beutel soll genäht werden! Vielleicht habt ihr ja auch Lust mitzufeiern? Dann schaut doch noch schnell bei Andrea vorbei. Bis zum 8.6. habt ihr noch Zeit, um auf die Gästeliste gesetzt zu werden!


Ich würde mich freuen, wenn wir uns auf der Party treffen würden!

Dienstag, 2. Juni 2020

Märchenhaftes 2020 - Die Prinzessin auf der Erbse

Es ist wieder Märchenstunde bei Maika und im Wonnemonat Mai drehte sich alles um die Prinzessin auf der Erbse.


Erinnert ihr euch noch? Ein junger Prinz sucht auf der ganzen Welt nach einer Gemahlin, einer wirklich und wahrhaftigen Prinzessin, die er zur Frau nehmen will und muss leider unverrichteter Dinge allein nach Haus zurückkehren.
Nach seiner Rückkehr klopft es an einem gewittrigen Abend am Stadttor und der König öffnet die Pforte. Ein Mädchen, völlig zerzaust und durchnässt steht vor der Tür, bittet um Unterschlupf und behauptet eine waschechte Prinzessin zu sein.
Man gewährt ihr Einlass und bietet ihr ein warmes Bett für die Nacht, aber die Königin ist sich nicht so sicher, ob sie es wirklich mit einer waschechten Prinzessin zu tun hat, also beschließt sie, es mit dem "Erbsentrick" herauszufinden.
Leider ließ sich in der Schloßküche keine einzige königliche Erbse mehr finden und die Königin verzweifelte fast, hatte sie doch gesehen, dass ihr Sohn Interesse an dem Mädel gezeigt hatte. Da fiel ihr Blick auf die Kaffeemühle.


"Warum sollte der "Erbsentrick" nicht auch mit einer Kaffeebohne funktionieren?" , fragte sich die Königin. "Sie müsste nur ordentlich rund und groß sein."


Zuerst hielt die Königin nur halbe "Böhnchen" in der Hand. Und auch wenn die Königin der Meinung war, dass eine echte Prinzessin auch nur ein halbes Böhnchen spüren musste, suchte sie noch nach unversehrten Kaffeebohnen und wurde fündig...


...die größere der beiden Bohnen landete also unter den 20 Eiderdaunendecken und die arme Prinzessin erwachte am nächsten Morgen total unausgeschlafen, da sie auf etwas Hartem gelegen hatte.

So, nun wisst ihr, was sich wirklich in der Gewitternacht abgespielt hat *lach*! Ich bin auf jeden Fall meinem Ziel, den Kaffeeduftquilt bald zu beenden wieder ein klein wenig näher gerückt. Hier seht ihr noch einmal die anderen bereits genähten Blöcke:


Jetzt fehlen mir nur noch
- der Schriftzug Kaffee
- der Schriftzug Coffee
- der Schriftzug Café
- und der Eiskaffee.

Übrigens, wenn ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seid, schaut doch einfach mal bei Regina vorbei. Alle Vorlagen zusammen können bei ihr für ein kleines Geld erworben werden - und das Beste daran ist: Der Erlös geht komplett an den Deutschen Kinderschutzbund (weswegen ich hier auch wiederholt unbezahlte Werbung dafür mache).

Ihr Lieben, jetzt bin ich gespannt, was ihr so gewerkelt habt! Ich hoffe euch geht es allen gut! Bleibt gesund!

Dienstag, 26. Mai 2020

Buchhülle deluxe, die Zweite und die Dritte

...naja, eigentlich handelt es sich tatsächlich um die erste und die dritte Buchhülle Deluxe, die ich genäht habe. Aber aufgrund meines momentan nicht allzu üppigen Zeitkontingents komme ich erst jetzt dazu, euch die beiden Buchhüllen zu zeigen.
Die erste Buchhülle deluxe ist entstanden noch bevor ich mich daran gemacht habe die Buchhülle für Viola (LyonelB) im Zuge von Ulrikes Geburtstagswichtelaktion  zu nähen - und es war gut, dass ich mich zunächst an ein Probeexemplar gemacht habe, denn so wurde mir bewusst, welches Teil, an welche Stelle kommt und wie ich die unterschiedlichen Stoffe am besten miteinander kombinieren sollte. Außerdem ging bei meiner ersten Hülle auch beim Verschluss ein bisschen was schief...

Für meine erste Hülle habe ich außen tatsächlich nur einen Stoff verwendet - und wusste so auch, dass mir das irgendwie zu langweilig ist, aber seht selbst:


Auch der Verschluss war ursprünglich aus dem selben Stoff - aber das war mir dann doch ein bisschen zu viel. Allerdings ist mir beim Verschluss leider ein kleiner Fehler unterlaufen, weshalb die Hülle, nimmt man es ganz genau, erst nach Violas Hülle fertig geworden ist, denn ich habe vergessen, den Verschluss an der Lasche zu befestigen, bevor ich sie angenäht habe...


...und habe mich so darüber geärgert, dass ich zunächst nicht weitergemacht habe. Ich hatte die Hoffnung, mir würde noch eine Lösung einfallen - das ist aber nicht geschehen. So ist es halt. Jetzt ist die Hülle fertig und sie hat gestern zufälligerweise eine neue Besitzerin gefunden.

Eine Freundin meines Sohnes führt nämlich ein ganz wunderbares Bullet Journal und zeigte es gestern! Ich war ganz begeistert und als sie mir sagte, jetzt brauche sie nur noch eine Hülle...na, da war die Sache klar! Und sie stört sich überhaupt nicht an meinem kleinen Fehler und ist ihrerseits ganz begeistert von der Hülle 

Innen ist die Mappe übrigens leuchtend blau, ohne jeden zusätzlichen Schnickschnack:




Die nächste Buchhülle deluxe habe ich dann für mich genäht. Ja, ich ich weiß was ihr jetzt denkt: "Sie hat doch so eine schöne Hülle von Ulrike bekommen, was braucht sie denn noch eine?". Recht habt ihr - die Hülle ist superschön! Noch einmal ganz lieben Dank, lieber Obwichtel! Aber eine Hülle reicht mir einfach nicht! In Ulrikes Hülle befinden sich ganz viele zauberhafte Stifte fürs Handlettering und ein Büchlein dazu. Ich probiere ganz viel aus, die Hülle liegt immer griffbereit und ich erfreue mich jeden Tag daran.

Aber ich brauchte noch eine Hülle für meine "Fortbildung" in Französisch. Wie es aussieht, werde ich bald eine Oberstufenklasse in Französisch übernehmen müssen - und es ist gefühlt tausend Jahre her, dass ich die "Großen" in Französisch hatte. Das heißt ich lese momentan viele französische Texte und muss wieder Vokabeln lernen, Vokabelnetzte erstellen und mich ein bisschen einarbeiten...

...und dazu wollte ich eine schöne Hülle haben. Da macht das Lernen doch gleich doppelt so viel Spaß!

Deshalb habe ich mir eine Buchhülle deluxe mit französischen Briefen und Fächern für Vokabelkarten genäht, aber schaut selbst:





Jetzt darf ich also zwei schöne Buchhüllen mein Eigen nennen... und es wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich diesen Schnitt umgesetzt habe!