Montag, 15. April 2019

Der fünfzehnte Nadelbrief - Thema: Upcycling

Aufgrund der Nutzung eines "Abfallproduktes" auf dem ein Markenname zu erkennen ist, muss ich wohl von Werbung sprechen, für die ich keine Gegenleistung erhalten habe.

Nadelbriefchen Nummer 15 ist fertig und ich bin wieder "Up-to-Date"!
Ursprünglich wollte ich einen Nadelbrief aus einer Schokoladenverpackung nähen - und dann habe ich die letzten Kaffeebohnen in unseren Vollautomaten gekippt - und mich anders entschieden. Eine so schöne Kaffeetüte konnte ich einfach nicht wegwerfen:


Ich habe also die Kaffeetüte ganz vorsichtig auseinander genommen und meine Außenseite zugeschnitten. Der herrliche Latte Macchiato ziert jetzt die Vorderseite meines 15ten Nadelbriefes.


Leider hat das Wenden dazu geführt, dass die ursprünglich noch recht glatte Oberfläche nun etwas zerknittert ist. Das hätte ich anders lösen sollen - und die "andere Lösung" habe ich jetzt bei Susannes Nadelbriefen zum Thema "Upcycling" gesehen - die sind super schön geworden! Man lern eben nie aus!

Jetzt zeige ich euch aber noch meine unspektakuläre Rückseite...



Auch im inneren des Nadelbriefes habe ich ans Upcycling gedacht, naja nicht richtig, aber irgendwie schon, denn es handelt sich um ein Reststück eines Möbelbezugsstoff, der in der Tonne landen sollte und vor ewigen Zeiten bei mir ein neues Zuhause gefunden hat. Ursprünglich sollte eine Tasche daraus werden... aber was nicht ist, kann ja noch sein...



Irgendwie erinnert mich die Struktur des Stoffes ein wenig an die Säcke, in denen die Kaffeebohnen aufbewahrt werden...

Schließen lässt sich das Nadelbriefchen mit einem KamSnap, da ich die Vorderseite nicht "verunstalten" wollte.

Wie ihr wisst, bin ich ja bekennender Kaffejunkie und deshalb passt dieses Nadelbriefchen besonders gut in meinen Haushalt, wie ich finde...

Das nächste Nadelbriefthema ist "Norwegen" - eine Idee habe ich schon...
_________

Nachtrag: Ich war ein bisschen voreilig - erst einmal kommt ja die Anatomie *lach*... da muss ich erst einmal drüber nachdenken!

_________

Nachtrag II: Ihr Lieben, leider musste ich für diesen Post die Kommentarfunktion ausschalten, da ich zugespamt worden bin!  Ich hoffe sehr, dass damit erledigt ist! Alle anderen Posts könnt ihr gern kommentieren - denn ihr wisst ja: Kommentare sind das Salz in der Bloggersuppe...

verlinkt bei: das große nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019

Kommentare:

  1. Wie schön, dass du auch von einer Kaffeeverpackung fasziniert warst, Christiane! Die sind echt schön und ich mag deine Version gerne :-) Da teilen wir uns also auch die Kaffeeleidenschaft ;-) Übrigens ist das nächste Thema Anatomie, und dann kommt erst Norwegen :-) LG. susanne

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein ganz besonders raffiniertes Upcycling. Prima Idee und dein Ergebnis gefällt mir sehr. Die paar Falten zeigen doch nur, dass auch die Verpackung nicht vor altersbedingtem Verschleiß sicher ist ;-D
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. so ein schönes upcycling, christiane! ich bin auch ein grosser kaffeefan :0)dein nadelbrief gefällt mir total gut und die schöne verpackung ist gerettet! Ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christiane, wunderbar es passt alles super zusammen.
    Schade das ich keinen Kaffee trinke bei so einer schönen Verpackung. ;-)))
    Liebe Grüße,Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christiane,
    das ist ein schönes Upcycling-Nadelbriefchen. Auch eine tolle Idee die Kaffetüte zu verwenden. Ach, da gibt es immer so viele Ideen.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Hier passt alles super zusammen, das finde ich sehr gelungen! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Ein schöne Idee zum Upcycling! Wie schnell landet doch jede Verpackung im Müll...
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  8. Toll geworden, da krieg ich gleich Kaffeedurst;), ist gerade Zeit dafür!
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen