Freitag, 9. August 2019

Der 32. Nadelbrief: Meer (mein 27. Nadelbrief)

Das dieswöchige Thema beim "großen nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019" ist "Meer". Ein tolles Thema, bei dem ich schon zu Beginn des Jahres einen Teil des Nadelbriefes vorbereitet habe - nicht absichtlich, aber zu Übungszwecken.


Ich spreche in Rätseln, ich weiß, aber es ist ganz einfach zu erklären: Als ich mit der Foto-Transfer-Technik angefangen habe, brauchte ich Übungsobjekte und die süßen kleinen Pinguine, die jetzt die Vorderseite meines Nadelbriefes zieren, habe ich in einer Zeitschrift entdeckt und als Übungsobjekt benutzt. Danach fand ich das Stoffstückchen viel zu schade zum Wegwerfen und habe Susannes Nadelbrief-Liste durchforstet, um zu schauen zu welchem Thema die Pinguine passen könnten... und siehe da, das Thema "Meer" schien mir hervorragend dafür geeignet.

Dann durfte das Stoffstückchen ersteinmal ruhen - bis ich es (glücklichweise) vor zwei Wochen zufällig wieder zwischen den Fingern hatte (hätte ich es gesucht, wäre es vermutlich nicht einfach aufgetaucht...*lach*).

Und dann war sie da, die Idee mit der Reverse Appliqué. Ganz neu ist die Technik für mich nicht, so dass der Nadelbrief recht schnell genäht war. Für die Außenseite habe ich ein Reststückchen eines ganz weichen Kunstleders verwendet. Und während man vorne die Pinguine durch ein Bullauge beobachten kann, ziert die Rückseite ein Anker...


Leider habe ich mich ein wenig vermessen, denn der Anker sollte sich eigentlich mittig befinde.  Die Rückseite war irgendwie nicht im Gleichgewicht. Deshalb habe ich noch ein passendes Webband aufgenäht und ich finde, es sieht aus, wie geplant... das Rot belebt den Nadelbrief, wie ich finde.

Die Rückseite hätte auch eine gute Vorderseite abgegeben:


Das Innenleben habe ich recht schlicht gehalten: ein maritimes Stöffchen mit farblich passendem Filz.



verlinkt bei: das große nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019

Kommentare:

  1. LIebe Christiane, was für ein hübsches Bullauge, durch das ich auf meinem virtuellen Schiff die Pinguuine beobachten kann! Und wie schön, dass das Schiff den Anker geworfen hat, so habe ich noch ein wenig mehr Zeit, den hübschen Transfer zu bestaunen! Kurzum: ein tolles Stück Meer :-) Und das rote Band macht den Nadelbrief erst perfekt! Gut, dass uns manchmal nicht alles glückt auf Anhieb, denn der zweite SChritt macht es mitunter erst perfekt :-) Lieben Gruß und danke fürs Verlinken. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nanusch, das Versehen musste einfach passieren, denn die Streifen bringen den richtigen Pepp. Auch mit dem Test der Transferfolie hast du unbewußt für dieses Thema vorgearbeitet. Die Pinguine passen toll, hast du insgesamt sehr schön gearbeitet.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Super schön sehen die Pinguine im Bullauge aus. Das Bild ist wieder toll geworden. Das gestreifte Band passt wirklich gut. Als ob es so geplant war. Wieder ist ein tolles Nadelbriefchen entstanden.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christiane,
    auch dieser Nadelbrief hat mich sofort begeistert und ein haben wollen ging mir durch den Kopf. 😍 Die Idee finde ich total klasse und das rote Webband passt super dazu.... .
    Habe ein tolles WE und ganz liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 😊

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christiane,
    auch dieser Nadelbrief ist super gut gelungen! Die Pinguine passen super zum Meer. Das Bullauge verstärkt den Eindruck noch! Auch das rot weiße Band passt. Ein extra Eyecatcher!
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Oh klasse! Der sieht ja wahnsinnig toll aus! meine Älteste Tochter ist Pinguinfanatiker, schon immer :0) die wäre hellauf begeistert, das kannst du aber gleuben. Am Freitag zeige ich ihr Geburtstagsgeschenk im Blog, natürlich mit Pinguinen :0)...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,
ich freue mich sehr darüber, dass du bei mir gestöbert hast und mir eine Nachricht hinterlassen willst.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden von dir eingegebene Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie beispielsweise deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://nanusch.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy/update?hl=de).