Mittwoch, 7. August 2019

Der 19. Nadelbrief: Mexiko (mein 26. Nadelbrief)

Jetzt habe ich mir endlich mal die Zeit genommen, um mein schon vor langer Zeit begonnenes Nadelbriefchen zum Thema Mexiko zu beenden. Hier hat es gestockt, danach ging es mit der Nadelrief-Näherei insgesamt nicht so richtig weiter...

...und das nur, weil mir der Mexiko-Nadelbrief nicht so einfach von der Hand ging.

Eigentlich mochte ich meine Idee: Ich habe eine Paper-Piecing-Vorlage erstellt, um ein typisches Zackenmuster nähen zu können - in rot-grün. Das hat auch gut funktioniert. Aber beim Nähen ist mir fast langweilig geworden. Immer ein paar kleine Stiche, dann wieder neu schneiden, ein neues Stück Stoff anlegen... und es sollte nichts anderes dabei rauskommen, als ein Zick-Zack-Muster, irgendwie hatte ich dazu plötzlich keine Lust mehr. Und da ich mir fest vorgenommen hatte, immer nur ein unfertiges Nadelbriefchen auf meinem Nähtisch zu haben, kam ich nicht weiter.

Irgendwann landete der Nadelbrief in einer kleinen Schachtel - Ausgang ungewiss und ich habe mich den anderen Themen gewidmet...

...und heute, endlich, kann ich euch mein fertiges und nach der ursprünglichen Idee genähtes Nadelbriefchen zeigen:


Auf dem Nadelbrief prangt das Wappen Mexikos, ein Adler, der auf einem Kaktus sitzt und eine Schlange verspeist. Das Wappen habe ich, wie schon bei meinem Transparenz-Nadelbrief, mit Hilfe von Fototransferpapier auf dem Stoff verewigt, nachdem ich alle Zacken genäht hatte.



Leider sind meine schwarzen schmalen Streifen unterschiedlich breit geworden, obwohl ich sie auf Papier genäht habe .- irgendetwas ging da leider schief.



Das die schwarzen Streifen eine unterschiedliche Breite haben, stört mich unendlich, ich hätte sie weglassen sollen...

...dafür finde ich den Knopf sehr passend *lach*.

Für das Innere des Nadelbriefes habe ich einen einfachen gelben Stoff benutzt und für die Nadeln Sombreros aus Filz ausgeschnitten und nähmalerisch verschönert.



Jetzt ist das Mexiko-Nadelbriefchen endlich fertig...

verlinkt bei: das große nahtlust Nadelbrief-JAhr 2019

Kommentare:

  1. Was lange währt, liebe Christiane. Ich finde dein Nadelbriefchen wunderschön - vor allem deine Geduld mit den Dreiecken bewundere ich sehr. Ich bin ja sehr, sehr ungeduldig und hätte das Teil nie und nimmer beendet. Insofern Hut ab vor deiner Ausdauer! Die Streifen sind toll geworden, das unterschiedliche SChwarz stört mich kein bisschen (ich bin aber auch weit davon entfernt, perfekt und akkurat zu arbeiten, isnofern ist mir dein SChwarz sehr sympathisch :-)) Nun also kurzes Päuschen für dich und Aufatmen! Toll gemacht und super, dass du es trotz allem fertiggestellt hast! Kompliment! Lg. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christiane, Mexiko ist ja nicht unbedingt ein leichtes Thema. Die Nähpause hat dir scheinbar gut getan, denn entstanden ist ein sehr schöner Nadelbrief. Auch dieser edelt deine Gesamtsammlung sehr. Der unterschiedliche breite schwarze Streifen passt auch, könnte durchaus auch Absicht sein. Ganz toll hast du das wieder gemeistert.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Das Zackenmuster und intensiven Farben passen finde ich super zum Thema Mexico und die Sombreros sind ja ganz süß.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christiane,
    welch eine Arbeit mit den Dreiecken. Es hat sich aber gelohnt. Der Rand sieht klasse aus. Aber auch das Wappen mit der Transfertechnik ist wieder super. Ein rundum schönes Nadelbriefchen.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,
ich freue mich sehr darüber, dass du bei mir gestöbert hast und mir eine Nachricht hinterlassen willst.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden von dir eingegebene Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie beispielsweise deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://nanusch.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy/update?hl=de).