Freitag, 15. März 2019

Der elfte Nadelbrief - Thema: Sashiko

Sashiko - eine japanische Verziertechnik von der ich vor Susannes Nadelbrief-Jahr noch nie etwas gehört hatte...

...aber ich freue mich sehr, dass Susanne Sashiko als Thema für den elften Nadelbrief gewählt hat, denn ohne sie hätte ich diese Technik wohl nicht kennen (und sogar ein wenig lieben) gelernt.


Ich fand es irgendwie sehr entspannend, abends auf dem Sofa zu sitzen und ganz in Ruhe zu sticheln ohne immer wieder auf ein Zählmuster schauen zu müssen. Nadel rauf, Nadel runter - immer auf der weißen Linie...

Das Muster habe ich mir vorher auf den Stoff gezeichnet...


...und dann konnte es losgehen:



Ganz gleichmäßig sind meine Stiche noch nicht, aber ich werde sicher weiterüben 😉!

Auf der Innenseite habe ich mich auch noch ein bisschen ausgetobt:



Es handelt sich hierbei um zwei kleine Täschchen, in denen etwas Garn, eine kleine Schere oder ähnliches verstaut werden kann.


Ich mag mein Sashiko-Nadelbriefchen und ich mag diese Technik... die sicher bald mal wieder zum Einsatz kommen wird!

Kommentare:

  1. Hallo Nanusch, noch nix von der Technik gehört und dann so ein wunderschönes Teil abliefern ;-D. Du bist wirklich ein Naturtalent. Wie schön, dass die Aktion so viel Neues anbietet.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane, das ist dir ja wunderbar gelungen, und ich finde, die Regelmäßigkeit deiner Stiche sind absolut zu sehen. Toll, wie du dir das Thema direkt angeeignet hast und so feine grafische Muster integriert hast. Ein wahrlich feines Nadelbriefchen, und ich danke fürs Verlinken! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hui! Das sieht aber edel aus! Ich mag die Wirkung auch sehr gerne! Und die Farbkombi Nation.
    LG Rike

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das ist ganz wunderbar, liebe Christiane! Sag, welchen Stift benutzt Du zum Anzeichnen? Auf dunklen Stoffen ist das ja oft nicht so leicht...
    Hab ein feines Wochenende und liebe Grüße von Katrin (immer noch aus dem Wartezimmer...)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christiane,
    wunderbar hast du die Technik hier umgesetzt!
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde das Nadelbriefchen auch sehr gelungen. Gute Idee auch die Taschen und der Waffelstoff, den ich tatsächlich mit Kimono und Japan verbinde.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  7. Da hast Du ja direkt richtig viel ausprobiert. Sehr schön ist Dein Nadelbriefchen geworden. Es sieht sehr edel aus.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Das ist einfach wunderschön, so schlicht und ebenmäßig und ausdrucksstark. Sehr gelungen! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Ganz toll! Du hast die klassischen Sashikomuster verwendet und sehr akkurat gestickt. Kompliment!
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,
ich freue mich sehr darüber, dass du bei mir gestöbert hast und mir eine Nachricht hinterlassen willst.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden von dir eingegebene Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie beispielsweise deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://nanusch.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy/update?hl=de).