Dienstag, 9. Juli 2019

Der zwanzigste Nadelbrief (auch bei mir 😉): Transparenz

Weiter geht es... schließlich sind noch einige Nadelbriefe zu nähen.
Mein Nadelbrief zum Thema "Transparenz" war ursprünglich ganz und gar anders geplant, als er jetzt aussieht...

Meine erste Idee, als ich mir Gedanken zum Thema "Transparenz" gemacht habe, war es, Vinylfolie zu verwenden. Ursprünglich wollte ich eine Tasche aus Vinylfolie nähen, in dessen Innern die Buchstaben für das Wort TRANSPARENZ durcheinander fallen und daraus einen Nadelbrief nähen...
Dann bin ich ein wenig durchs Netz gestreift und habe den Schriftzug gefunden, der jetzt die Außenseite meines Nadelbriefes ziert.

Transparenz ist so viel mehr... so viel mehr als durchsichtig oder durchlässig. In unserer Welt wollen wir Transparenz in Bezug auf die Datenverarbeitung..., Transparenz in Bezug auf die Notengebung..., Transparenz in allen Lebenslagen - damit wir uns fair behandelt fühlen.
Transparenz wird oft gleichgesetzt mit Offenheit und Klarheit...



...und dieser Ansatz hat mir gefallen, davon habe ich mich leiten lassen - und trotzdem das Durchscheinende, fast Durchsichtige nicht aus den Augen verloren.



Den Schriftzug habe ich mittels Fototransferpapier auf den Stoff aufgebracht. Das habe ich zum ersten Mal bei den Zahlen für den Adventskalender der Schule ausprobiert und ich hatte von dem Transferpapier noch etwas übrig.
Darüber habe ich dann etwas Organza in orange aufgenäht. Ich habe eine Restekiste, in der ich viele bunte (nicht wirklich große) Organzstückche aufbewahre - immer mit dem Gedanken, daraus könnte ich mal etwas basteln... Und immer wieder habe ich mich gefragt, ob sich das Aufheben lohnt...
Jetzt kann ich sagen: ja!

Im Innern des Nadelbriefes tummeln sich tatsächlich die Buchstaben für das Wort TRANSPARENZ. Nicht ganz offen, immer etwas verdeckt, aber dennoch durchscheinend...



Auch für die Seitentaschen habe ich Organza benutzt.

Und dann habe ich (schließlich wollte ich mich bei meinen Nadelbriefen ja immer an etwas Neuem probieren...) mein wirklich ALLERERSTES Knopfloch genäht! Und danach habe ich mich gefragt, warum ich mich immer davor gedrückt habe *lach*! 
So schwer war es nicht, weh getan hat es auch nicht und der farblich absolut passende Knopf musste einfach sein und macht das Nadelbriefchen komplett!







Kommentare:

  1. Sehr sehr schön! Ich mag wuch drn aktuellen Bezug und die Farbwahl orange ist genauso perfekt wie das allererste Knopfloch. Eine feine Aufholarbeit.
    LG Nadelbriefgrüße, Elvira

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christiane,
    dein Nadelbrief ist mega toll geworden. 😍 Du hast das Thema super umgesetzt. Es war sicher nicht die letzte Nähaktion... bei der nächsten bist du dann sicher dabei.
    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 😊

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christine,
    Knopflöcher sind nicht schwer, es gibt nur Nähmaschinen, die unsauber nähen, schön dass Du Dich getraut hast. Uuiii 20 Nadelbriefchen hast Du schon gestaltet, ob ich alle 52 schaffe? Da müsste ich echt schneller werden. Das Orange von Organza und Knopf passt superschön zum Text.
    viele Grüße
    Margot

    AntwortenLöschen
  4. Christiane, du Meisterin tiefgründiger Nadelbriefe :0) ganz ganz klasse! der text passt einfach super und orange ist meine lieblingsfarbe :0) ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christiane, ein erstes Knopfloch aus Organza zu nähen, finde ich schon sehr meisterlich. Das stelle ich mir bei dem feinen SToff ganz und gar nicht einfach vor! Super, dass du dich das getraut hast, denn das ist für mich auch nochmals das i-Tüpfelchen - der Verschluss ist super! Auch das Orange im Farbton passt wunderbar zum Rest, und ich mag deine Transparenz mit STatement :-) Schön, dass ich wieder ein Nadelbrief von dir betrachten kann - ich freue mich, dass du dabeibleibst und nachreichst. Danke! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Ist der toll, liebe Christiane! Da steckt so viel Transparenz drin. Und Knopflöcher sind, wenn man es einmal draußen hat, nicht schwer!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christiane,
    du hast das Thema wieder gut getroffen und umgesetzt. Ich bin begeistert.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christiane,
    so viele Gedanken und Ideen zu Deinem Nadelbrief. Sehr schön ist es geworden. Ich mag die tummelden Buchstaben im Innenteil. Dein Knopfloch ist wirklich gut geworden. Auf Organza eine echte Herausforderung.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Wow, der gefällt mir sehr gut, sehr chic mit dem Knopfloch!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,
ich freue mich sehr darüber, dass du bei mir gestöbert hast und mir eine Nachricht hinterlassen willst.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden von dir eingegebene Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie beispielsweise deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://nanusch.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy/update?hl=de).