Freitag, 25. Januar 2019

Der vierte Nadelbrief - Thema: Folklore und zwei Mitmachaktionen

Aufgrund der Verlinkung verschiedener Seiten, muss ich wohl von Werbung sprechen, für die ich keine Gegenleistung erhalten haben oder erhalten werde.

Es ist wieder Nadelbrief-Zeit und diesmal fand ich es echt schwer, das Thema umzusetzen: Folklore! Dazu wollte mir partout nichts einfallen - vielleicht auch, weil ich den Begriff nicht so richtig einordnen konnte!
Aber das Internet schuf Abhilfe: Volkstümliche Überlieferungen. So, und nu...?

Nachdem ich mich aber von vielen Bildern habe inspirieren lassen, kamen so langsam Ideen... bunt sollte das Nadelbriefchen werden, Tänzer und Instrumente sollte es geben... ja und dann habe ich einfach angefangen!

Leider hatte ich keinen gestreiften Stoff mehr - gefühlt hätte das besser gepasst! Meine Blümchen erinnern ein bisschen an Flower Power... aber so ist es halt jetzt!


Bei der Wahl des Knopfes habe ich mich etwas schwer getan. Der dreieckige Knopf, für den ich mich letztendlich entschieden habe, hat mich ein bisschen an ein Plektrum (Plättchen zum Gitarre spielen) erinnert...


Die Gitarre und die Geige habe ich appliziert. Das aufgenähte regenbogenfarbige Band musste ich vorher noch zurecht schneiden. Es wäre sonst zu wuchtig geworden! Das Band habe ich mal von einer älteren Dame geerbt, die ihre Nähutensiliensammlung aufgelöst hat... und ich wusste nichts damit anzufangen...


...aber ich hatte es sofort im Kopf, als ich mich mit dem Thema Folklore beschäftigt habe... das Band war mein erstes Utensil für den neuen Nadelbrief - noch bevor ich so recht wusste, wie es weitergehen soll!

Jetzt fehlen aber noch die angekündigten Tänzer...

...und die verstecken sich im Innern des Nadelbriefes.


Die Tänzer habe ich aus Filz ausgeschnitten, es war ursprünglich ein tanzendes Paar...
...der Schriftzug wurde mittels Fototransfertechnik auf den weißen Filz aufgebracht. Eigentlich sollte das Filzstückchen dazu da sein, dass man Nadeln aufbewahren kann, aber durch die Fototransfertechnik ist es so steif und fest geworden, dass ich mich dazu entschieden habe, daraus ein Täschchen zu machen. Auf die Nadeln passen indessen die Tänzer auf!


Das war jetzt schon Nadelbrief Nummer vier und ich muss sagen, ich habe einen riesigen Spaß daran, diese kleinen Dinger zu nähen! Vor allem finde ich es faszinierend, dass ich eigentlich zu Beginn nie richtig weiß, wie der Nadelbrief am Ende aussehen wird. 

*****

Und jetzt habe ich noch etwas anderes für euch: Maika feiert ihren 5. Bloggeburtstag und ich möchte gern mitfeiern! Um 5 Schätze wird es gehen...
...aber schaut doch einfach mal selbst bei Maika vorbei. Vielleicht habt ihr ja Lust dabei zu sein!


*****

Und auf noch eine tolle Aktion möchte ich euch aufmerksam machen. Ingrid, Marita und Ulrike (in alphabetischer Reihenfolge) machen auch in diesem Jahr wieder klar Schiff - und zwar im Nähzimmer. Eine tolle Aktion, ich freu mich schon sehr darauf! Vielleicht seid ihr auch dabei?








Kommentare:

  1. Wow ist das schön geworden und bunt. Das Band ist der absolute Knallerund in Kombination mit den Instrumenten einfach genial.

    AntwortenLöschen
  2. Die Folklore hast du prima dargestellt und eine ganz besondere Idee sind die Tänzer dazu im inneren. Klasse. Im übrigen ist das eine sehr abwechslungs- und fantasiereiche Aktion.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Nadelbüchlein, liebe Christiane! Du hast das Thema toll interpretiert und das Regenbogenband ist echt ein Hingucker!
    Die beiden anderen Aktionen gefallen mir sehr, beim Klar-Schiff-machen bin ich auf jeden Fall dabei und mit der Party muss ich mal gucken....
    Hab ein erholsames Wochenende und sei herzlich gegrüßt von Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Also, Christiane!!!
    gestreift??? pffft! der stoff passt doch wie die faust aufs auge, mehr folklore als in der hippie zeit geht doch gar nicht!! ein wunderschön passender nadelbrief zum thema, das band ist auch wirklich wunderschön und innen ist er auch toll. Besser geht nicht! bei Maika bin ich auch dabei, muss noch fotografieren :0) freu mich, das wir uns wieder begegnen, wenn auch nur virtuell *lach* a great contribution to the challenge! I vote for you next week: 0) I like it a lot

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Christiane,
    auch ich fidne deine Folklore-Interpretation absolut treffend! Bunt ist genial und fällt mir auch oft mit als Erstes ein, wenn ich an Folklore denke. Wie gut, dass du die Tänzer und Musik mit eingebracht hast - so geht mein GEdankengang direkt weiter zu bestickten Blusen und Gruppentänze unter blauem Himmel :-) Kopfkino pur! Danke für die Verlinkung und nun auf zu den MÄrchen! (Und wie schön, dass dich auch die Sucht gepackt hat... ich sage ja: So ein Virus ist ansteckend ;-))
    LG. SUsanne

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das Bunte passt genial zum Thema Folklore. So schön, dass Du das geerbte Band eingearbeitet hast. Eine so schöne Erinnerung. Auch die Tänzer, die nun auf die Nadeln aufpassen sind eine z´tolle Idee.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Wow, eine bunte Klöppelspitze! Das ist ein prima Detail für ein Folklore Nadelbrief.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  8. Oh, das ist wunderbar! Die bunte Klöppelspitze und die Farben - einfach genial. Und dann noch die Fortsetzung im Inneren mit Schriftzug. Toll, wie sich das bei Dir beim Werkeln entwickelt, das würde ich auch gerne können!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  9. Ich finde den Nadelbrief total schön und für mich ist Flower Power durchaus Folklore
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Wow der ist ja krass schön ... schon die Außenseite fand ich toll und dann bähm, die Innenseite ist ein echter Hingucker und so filigran ... wahnsinnig schön gemacht! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Mit Flower-Power zum Folk, eine sehr farbintensive hübsche Variante!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Herrlich bunt dein Folklore Nadelbrief. Die Spitze macht sich sehr gut. Und besonders die Innenseite muss ich bewundern, diese wird von mir immer noch sträflich vernachlässigt.

    Liebe Grüsse
    Silvia

    AntwortenLöschen
  13. Cool, Dein Bezug zu Musik und Tanz! Gell, das ist super, wie sich aus "keine Idee" über ein erstes Material dann das fertige Objekt entwickelt. Ich MAG das, wenn etwas beim Tun entsteht, und wenn dann noch so was Schönes rauskommt - genial! Mir gefällt Deine Herangehensweise supergut. lg, Gabi

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,
ich freue mich sehr darüber, dass du bei mir gestöbert hast und mir eine Nachricht hinterlassen willst.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden von dir eingegebene Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie beispielsweise deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://nanusch.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy/update?hl=de).