Dienstag, 16. Juli 2019

Der siebenundzwanzigste Nadelbrief: Für El(i)se (mein einundzwanzigster Nadelbrief)

Welche Stoffe in diesem Nadelbrief Verwendung finden würden, war schon klar, als Susanne ihre Themen für das große nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019 präsentiert hat. Zwei wunderbare, schwarz-weiße Reststückchen Musikstoff hatte ich noch in meinem Fundus... und die sollten es werden (und sind es auch geworden).


Aber die weitere Gestaltung, das war nicht so einfach! Schnell hatte ich den Titel des Stückes und den Meister selbst auf das Notenstöffle gebannt. Auch hier kam wieder das Foto-Transferpapier zum Einsatz, welches ich schon für meinen Transparenz-Nadelbrief verwendet habe. Leider hat sich, wie ihr sehen könnt, der gut Beethoven ganz schön versteckt und ich habe beschlossen, einen weiteren Notenstoffrest zu "opfern" und Beethoven diesmal mit einer anderen Fototransfertechnik (mit Fototransferpotch) auf dem Stoff zu verewigen.


Als die beiden Stoffe dann vor mir lagen, gefiel mir der Beethoven, der sich hinter seinen Noten versteckt, doch viel besser! Und da man nicht weiß, für wen Beethoven sein Musikstück tatsächlich geschrieben hat, habe ich beschlossen, dass es sich um eine hinter Noten versteckte Liebesbotschaft an Elise handelt....


...und dementsprechend habe ich auch das Innenleben gestaltet:


Die Liebeserklärungen des Meisters, versteckt in den Noten. Den Stoff habe ich selbst bedruckt - mein erster, leider ziemlich verunglückter, Siebdruck! Trotzdem hat mir der Stoff so irgendwie gefallen...

...und so findet man im Innern des Nadelbriefes nicht nur das Klavier des Komponisten sondern auch ein paar Notizen (oder auch eine Liebeserklärung 😉) des selbigen.


Sogar unterschrieben hat der gute Beethoven sein Meisterwerk noch:


Was aus dem zweiten verzierten Notenstöffle werden wird, weiß ich noch nicht genau... 
...aber das wird sich ergeben! 

Der "Ich-steh-Kopf-Nadelbrief" wartet auch nur noch auf das Zusammenfügen von Innen- und Außenteil. Ich hoffe, dafür findet sich morgen ein klein wenig Zeit!

Kommentare:

  1. Lustig, ich habe gestern Recherche wegen "für Elise" betrieben und genau wie Du die Unterschrift und das selbe Foto wie Du von Ludwig gespeichert. Noch habe ich nichts gestaltet, möglicherweise wird meine Elise doch ganz anders. Deine ist jedenfalls sehr ansprechend geworden, sehr cool die verschlüsselte Botschaft des Meisters an seine Herzensdame.
    Danke für Deine Worte zu meinem Stein-Nadelbrief.
    viele Grüße Margot

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein interessanter Stoff, für dein Nadelmäppchen...auch das Innenleben gefällt mir;-).

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  3. Eine hübsche Elisen-Variante, liebe Christiane! Gefällt mir gut, wie sich der gute Ludwig so versteckt. Auch der Innenstoff mit den Tasten ist ja toll! Danke fürs Verlinken und LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christiane,
    herzlich wie der Ludwig sich versteckt.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Dieser beschwingt-verliebte Nadelbrief hätte Elise bestimmt gefallen. Dann hätte sie Beethoven hingebungsvoll erhört. Schöne Umsetzung, und toll, dass auch bei dir vermeintliche 'Reste' eine zweite Chance kriegen.
    LG Elvira

    AntwortenLöschen
  6. Sehr gut gelungen ist dieser Nadelbrief durch die geschwungenen Formen ... man hört ihn förmlich spielen. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön dein musikalisches Nadelbriefchen. Schöne Idee mit dem Notenstoff, sowas habe ich hier auch noch irgendwo liegen. Vielleicht, schaffe ich das ja auch noch. Deins ist jedenfalls sehr gelungen. Hab einen schönen Tag und genieße das Wochenende .
    Ganz liebe Grüsse
    Annette

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christiane, wieder so ein wunderschöner und diesmal klangvoller Nadelbrief ;o) Ich hätte die Elise gar nicht dem Ludwig zugeschrieben und hab gleich wieder was dazu gelernt...
    Hab ein feines Wochenende, Liebe Grüße von Katrin

    AntwortenLöschen
  9. Hej Christiane,
    ich komm aus dem Staunen nicht raus! Ein wirklich toller Nadelbrief, an alles hast du gedacht. Der Druck der sich etwas versteckt gefällt mir auch viiiel besser, auch die Schrift sieht klasse aus. wahnsinnig toll geworden! ...ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christiane,
    das ist ja eine schöne Umsetzung. Mir gefällt der Beethoven, wie er sich hinter den Noten versteckt. So schöne viele Details.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,
ich freue mich sehr darüber, dass du bei mir gestöbert hast und mir eine Nachricht hinterlassen willst.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden von dir eingegebene Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie beispielsweise deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://nanusch.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy/update?hl=de).