Dienstag, 23. Juli 2019

Der neunundzwanzigste Nadelbrief: Punkte (bei mir Nummer dreiundzwanzig)

Es ist lustig, was für Gedanken man sich durch die Teilnahme am "großen nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019" von Susanne macht. Beim Thema Punkte wusste ich (dank meines letzen Nadelbriefes) eigentlich sofort, wie mein Nadelbrief ungefähr aussehen soll...
...und dann ist mir aufgefallen, dass es sich bei der Gestaltung meiner Außenseite vielleicht eher um Kreise handelt...und ich habe mich im Netz schlau gemacht - und zwar bevor ich die bereits vorbereiteten Punkte (oder Kreise?) per Hand aufgenäht habe.

Zusammenfassend habe ich es jetzt so verstanden, dass ein Punkt ein "Fleck" ohne jegliche Ausdehnung ist, wobei es sich bei einem Kreis  um eine Figur handelt, bei der alle Außenpunkte den gleichen Abstand zum Mittelpunkt haben. Nunja, oder so ähnlich...

...aber wie auch immer. Meine Kreise bestehen aus Punkten und passen deshalb zum Thema *lach*!

Hier ist also mein  Punkte-Nadelbrief. Die Punkte/Kreise habe ich nach dieser Anleitung hergestellt. Allerdings habe ich sie nicht mit der Maschine sondern mit der Hand genäht (da die Kreise so klein waren) uns appliziert.


Viel muss ich ansonsten dazu nicht sagen. Punkte, wo man hinschaut. Selbst für den Untergrund habe ich einen Punkte-Stoff verwendet, sowohl außen...


...als auch innen...



Dieses Nadelbrief-Thema war recht einfach umzusetzen. Da sieht es mit dem Thema für Woche 30 schon etwas schwieriger aus: "Dickicht". Noch herrscht in meinem Kopf gähnende Leere...

verlinkt bei: das große nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019, ab 01. August bei "buchstäblich bunt"

Kommentare:

  1. Ganz ganz schön, Deine gepunkteten Kreise oder kreiselnde Punkte ;o) Ich dachte spontan an einen Kreis als Nadelbuch, Punkt!
    Liebe Grüße an Dich von Katrin

    AntwortenLöschen
  2. LIebe Christiane, ich musste mich auch zurückhalten, um nicht zu sehr zwischen Punkten und Kreisen auszurasten - und letztlich dachte ich, dass es auch egal ist. Irgendwie ist ein Kreis doch unausgefüllt, oder? Erst ausgefüllt mit "etwas drin" wird er zum Punkt, wenn auch zu einem großen... naja, so jedenfalls dann meine persönliche Umdeutung :-) Um es kurz zu machen: Hauptsache, wir hatten Spaß damit, und dein Nadelbrief sieht ganz danach aus. Herrlich, dass du alle einzeln mit Hand aufgenäht hast. Sehr klasse, die Mühe hat sich gelohnt! Ganz lieben Gruß und herzlichen Dank für die Verlinkung. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christiane,
    ich habe beim Gestalten auch überlegt, ob Kreise okay sind, wenn doch Punkte gewünscht sind.
    Dem Link zur Anleitung bin ich schon gefolgt, interessant wie die Kreis-Punkte gemacht worden sind, das merke ich mir mal. Dein Nadelbriefchen ist innen wie außen sehr hübsch geworden, witzige Idee den Filz für die Nadeln rund zu machen.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christiane, alles Ansichtssache: für einen Zwerg sind Punkte sicher kleiner als für einen Riesen. Der Erklärung von Frau Nahtlust, wonach Punkte ausgefüllt und Kreise mittig leer sind, schließe ich mich an. Jedenfalls ist dein Nadelbriefchen wunderschön geworden und das ist allein maßgeblich.
    Übrigens fällt mir eine nette Erklärung zum Thema Punkt von Paul Klee ein: "eine Linie ist ein Punkt der spazieren geht" - ist das nicht schön?
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  5. Welch ein schönes gepunktetes Nadelbriefchen.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja süß! Durchgezogen bis zum Zuschnitt des Innenfilz. Gefällt mir richtig gut!
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde sagen, du hast mit deinem Nadelbrief das Thema auf den Punkt getroffen ;-)
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Aber klar. Kreise sind einfach große Punkte :-) ubd dein Nadelbrief ist wieder toll geworden. Super schöne Aktion bei Susanne, oder!? Wie toll, wenn hier zwei Aktionen sich treffen. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen

Lieber Leser,
ich freue mich sehr darüber, dass du bei mir gestöbert hast und mir eine Nachricht hinterlassen willst.
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden von dir eingegebene Formulardaten (unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie beispielsweise deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://nanusch.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy/update?hl=de).